Start Infos Was muss man vorweisen, um einen Platz zu beantragen?
 



Was muss man vorweisen, um einen Platz zu beantragen?


           Um einen Platz in einem Jugendwohnheim zu bekommen, müssen je nach Art des Heimes unterschiedliche Nachweise erbracht werden. Da die Angebote der Jugendheime sich zumeist auf Auszubildende, Praktikanten oder Ähnliches beziehen, müssen diese in der Regel einen dementsprechenden Vertrag vorweisen. Denn eine solche Förderung beziehungsweise das Wohnangebot mit Betreuung wird normalerweise in Zusammenhang mit der jeweiligen Teilnahme an einer beruflichen und/oder schulischen Bildungsmaßnahme sowie einer beruflichen Eingliederung angeboten. Allerdings bestehen bei den jeweiligen Jugendwohnheimen durchaus einige beträchtliche Unterschiede. So gibt es Wohnheime, die allen Auszubildenden und Schülern offen stehen, während wiederum andere nur Lehrlinge bestimmter Unternehmen beziehungsweise bestimmter Fachrichtungen aufnehmen. Oder es werden sogar nur Auszubildende einer einzigen Firma angenommen. Aufgrund dieser Unterschiede im Einzelfall sollte man sich einige Zeit vor Beginn der Ausbildung genauestens hierüber informieren. Zusätzlich gibt es einige wenige Jugendheime, die zwischen den Geschlechtern trennen. In der Regel werden aber gemischte Gruppen, also Jungen und Mädchen in den Jugendwohnheimen betreut. Da solche Plätze sehr begehrt sind, empfiehlt es sich, sehr früh einen solchen zu beantragen. Da viele junge Leute die Jugendwohnheime vorab unverbindlich besichtigen, können bei dieser Gelegenheit unter anderem auch die notwendigen Nachweise und Anmeldefristen geklärt werden. Oder man fragt ganz einfach telefonisch nach, was ebenfalls kein Problem darstellt.