Start Jugendwohnheime in Bayern Jugendwohnheime im Kreis Bayreuth - Bayreuth
 


Kurzübersicht der Jugendwohnheime und Gästehäuser:

Handwerkskammer für Oberfranken - Internat in Bayreuth - Kerschensteinerstr. 7 in 95448 Bayreuth
HWK Internat Kerschensteinerstraße 9 in 95448 Bayreuth
Jugendhilfezentrum Jean-Paul-Stift - Jugendwohnheim - Hans-Sachs-Strasse 2-4 in 95444 Bayreuth


Handwerkskammer für Oberfranken - Internat in Bayreuth - Kerschensteinerstr. 7 in 95448 Bayreuth

"Seit mehr als 30 Jahren vertauen Sie uns Ihre Zukunft in der beruflichen Weiterbildung an. Jedes Jahr empfangen wir ca. 20.000 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet in unseren oberfränkischen Bildungsszentren in Bamberg, Bayreuth, Coburg, Hof, Kronach und Kulmbach...

Internat in Bayreuth
Für die auswärtigen Teilnehmer der Vollzeitmeisterschulen besteht die Möglichkeit, im modernen Internat auf dem Campus des Berufsbildungs- und Technologiezentrum der HWK zu übernachten.

Schon viele Auszubildende und Meisterschüler haben ihre Zeit bei Lehrgängen, Seminaren, überbetrieblichen Schulungen oder Austauschprogrammen bei uns verbracht.

Nationale und internationale Gäste aller Altersstufen schätzen den guten Service unseres Hauses , das reichhaltige Speisenangebot und die nahe Lage zur Stadt Bayreuth.

In unserem Haus befinden sich 105 Einzelzimmer und 34 Doppelzimmer. Alle Zimmer sind mit Dusche und WC ausgestattet. Die Kosten pro Einzelzimmer im Monat betragen 390,00 € inklusive Frühstück und Abendessen, Bettwäsche und Reinigung.

Für die Freizeitgestaltung bieten wir Aufenthaltsräume mit Kabelanschluss (alle Programme). Ein Raum für Dart und Tischfussball ist ebenfalls vorhanden, sowie verschiedene Gesellschaftsspiele.

Im Keller unseres Hauses ist die bewirtschaftete „Zunftstube“ mit Kegelbahn. Regionale Speisen und Getränke sowie geselliges Beisammensein fördern die Gemeinschaft. Tageszeitungen und Zeitschriften liegen aus.

Die Kosten pro Einzelzimmer im Monat betragen 390,00 € inklusive Frühstück und Abendessen, Bettwäsche und Reinigung.

Mensa
Hochwertige Verpflegung aus der hauseigenen Küche, serviert im Speisesaal, stellt sicher, dass jeder Besucher mit viel Energie in den Unterrichtstag starten kann. Es gibt außerdem einen Grillplatz und eine Sonnenterasse.

Die Kosten für das jeweilige Tagesgericht (Suppe, Hauptgericht, Salat/Nachspeise) betragen:

3,50 € mit Fleisch oder Fisch
3,00 € vegetarisch

Zusätzlich gibt es saisonale Angebote, zwischen 3,00 € bis 4,00 €..."



HWK Internat Kerschensteinerstraße 9 in 95448 Bayreuth

"Erster Ansprechpartner für Auszubildende, die bereits in der Ausbildung stehen, sind die Ausbildungsmeister der Betriebe.

Neben der reinen praxisorientierten Ausbildung im Betrieb erwerben die Auszubildenden in den Berufsschulen theoretisches und Allgemeinwissen. In den Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisungen in den Bildungszentren der Handwerkskammer für Oberfranken oder bei den Innungen erlernen sie Techniken und Arbeitsweisen, die über die des eigenen Betriebes hinausgehen...

Die Ausbildungsbegleitung der Handwerkskammer für Oberfranken ist ein Förderangebot das Jugendliche bei Ihrem Einstieg in die Erstausbildung unterstützt und Hilfen anbietet, die über die betriebs- und ausbildungsüblichen Inhalte hinausgehen...



Jugendhilfezentrum Jean-Paul-Stift - Jugendwohnheim - Hans-Sachs-Strasse 2-4 in 95444 Bayreuth

"Einstieg in den Beruf. Gerade aus dem geschützten Bereich der Schule heraus und sofort rein in den harten Berufsalltag. Die Herausforderungen, die junge Menschen in ihrer Berufsausbildung und gerade an deren Beginn zu bewältigen haben, sind immens. Dazu kommt, dass sich nicht nur im Umfeld, sondern auch im Inneren junger Menschen in dieser Lebensphase die Umbrüche häufen.

Deshalb stehen bei uns pädagogische Fachkräfte den Auszubildenden für Betreuung, Rat und Unterstützung als kompetente Ansprechpartner zur Seite. Bereichsleiter des Jugendwohnheims ist Herr Schmudlach.

Im Jugendwohnheim ist Platz für 52 männliche Auszubildende, welche in Bayreuth den Blockschulunterricht der gewerblichen oder kaufmännischen Berufsschule besuchen und nicht täglich zu ihrem Wohnort fahren können..."