Start Jugendwohnheime in Bayern Jugendwohnheime im Kreis Schwandorf - Schwandorf
 


Kurzübersicht der Jugendwohnheime und Gästehäuser:

Haus des Guten Hirten - Internat - Ettmannsdorfer Straße 131 in 92421 Schwandorf


Haus des Guten Hirten - Internat - Ettmannsdorfer Straße 131 in 92421 Schwandorf

Kurzbeschreibung unserer Einrichtung:
Anerkannte “Sonstige Reha-Einrichtung”
der Agentur für Arbeit Schwandorf §35 SGB IX
Differenziertes Zentrum im Bereich der berufsbezogenen Jugendhilfe und Jugendsozialarbeit.
Zentrum für Berufsvorbereitung und berufliche Ausbildung mit den Teilbereichen Internat, Sonderberufsschule und verschiedenen Berufsfeldern.

Unsere Zielgruppe und Aufgaben:
Jugendliche und junge Erwachsene mit individuellen Beeinträchtigungen, wie verminderte Leistungsfähigkeit (Lernbehinderte) oder schwierigem sozialen Hintergrund, die besondere Hilfen zur beruflichen und gesellschaftlichen Integration benötigen.
Ziel unserer Angebote ist es, Jugendliche, die nicht oder nicht ohne zu sätzliche Hilfen, eine betriebliche Ausbildung absolvieren bzw. einen Arbeitsplatz finden, bei der Entwicklung und beim Erhalt ihres Arbeitsvermögens zu unter stützen und ihnen so die Chance auf eine Platzierung auf dem Arbeitsmarkt zu erhalten. Wir gestalten deshalb keine pädagogischen Schonräume, sondern konfrontieren unsere Jugendlichen vielmehr mit Anforderungen mit Ernstfallcharakter

Grundsätze unseres pädagogischen Handelns im Internat
Im Vordergrund steht für uns der Jugendliche, den wir für eine bestimmte Zeit in seiner momentanen Lebensphase begleiten.

Die jungen Menschen sollen durch die Vermittlung von Erfolgserlebnissen ermutigt werden, eine beständige Lernmotivation zu entwickeln. Gleichzeitig sollen sie durch pädagogische Maßnahmen zu mit- und eigenverantwortlichem Handeln angeleitet werden.

Sie sollen Möglichkeiten erhalten, ihre eigene Persönlichkeit zu entfalten, soziale Verhaltensweisen kennen zu lernen und einzuüben, die für eine Berufsausbildung oder für die Aufnahme einer Arbeit von Bedeutung sind. Den lernschwachen bzw. lernbehinderten jungen Menschen wollen wir durch kontinuierliche Übung und Förderung die Möglichkeit geben, den Anforderungen in Berufswelt und Gesellschaft gerecht zu werden. Durch realitätsnahe Inhalte in unserer Erziehung wollen wir den Jugendlichen zu einer selbständigen Lebensführung befähigen..."