Start Jugendwohnheime in Bayern Jugendwohnheime im Kreis Würzburg - Würzburg
 


Kurzübersicht der Jugendwohnheime und Gästehäuser:

Haus St. Lioba - Berliner Platz 4 in 97080 Würzburg
Kolpinghaus Würzburg - Kolpingplatz 3 in 97070 Würzburg
Schifferkinderheim Würzburg - Lehrlings-Internat - Frankfurter Straße 122 in 97082 Würzburg


Haus St. Lioba - Berliner Platz 4 in 97080 Würzburg

"Die IN VIA-Wohnheime bieten daher Auszubildenden, (Block)Schülerinnen, Praktikantinnen oder Studentinnen die Chance, in einer fremden Stadt und ohne Familie eine Ausbildung abzuschließen und erstmals auf eigenen Füßen zu stehen.

Persönliche Begleitung durch die IN VIA-Mitarbeiterinnen – Sozialpädagoginnen und Ordensschwestern – ist dabei inbegriffen. Gemeinsame Unternehmungen, die familiäre Atmosphäre und ein präventives pädagogisches Angebot stärken die jungen Bewohnerinnen auf ihrem Weg in Beruf und Eigenverantwortlichkeit.

Wohnheime für ortsfremde Mädchen gehörten schon vor über 100 Jahren – nach der Bahnhofsmission – zu den ersten Einrichtungen des katholischen Mädchenschutzes. Damals wie heute mach(t)en die Suche nach Arbeit und Ausbildung oder der Besuch einer weiterführenden Schule die frühe Trennung vom Elternhaus nötig..."



Kolpinghaus Würzburg - Kolpingplatz 3 in 97070 Würzburg

Das Haus ist mit den Straßenbahnlinien 1, 2, 3 und 5, Haltestelle 'Juliuspromenade', zu erreichen.

Zimmerausstattung (Wohnheime)
123 Plätze (EZ, DZ, teilw. mit Nasszelle)

Verpflegung
Es wird Vollverpflegung angeboten.

Freizeitmöglichkeiten
Fitneßraum, Fahrradverleih, Kapelle, Fernsehräume, Gruppen- und Gemeinschaftsräume in jedem Wohnbereich

Anmerkungen
Aufgenommen werden junge Leute im Alter von 16 bis 25 Jahre.

Jugendwohnen
Das Kolpinghaus liegt im Zentrum Würzburgs, nur wenige Minuten vom Hauptbahnhof entfernt, es verfügt über mehr als 100 Plätze.

Belegt wird das Haus mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen für die Zeit des Berufsschulunterrichts.

Angebote im Rahmen des Jugendwohnens
Unterbringung in Doppel- bzw. Mehrbettzimmern mit Dusche /WC
Vollverpflegung durch die hauseigene Küche
Pädagogische Begleitung
Unterstützung beim Lernen, Einzelfallhilfen
Gemeinschafts- und Freizeiträume
Viele sinnvolle Freizeitaktivitäten und -Angebote
Training von Schlüsselqualifikationen
Internetcafe „ch@tpoint“, WLAN-Anschluss

Gästehaus
Teilweise steht unser Haus an Wochenenden und während der bayerischen Schulferien auch für Gästebelegung zur Verfügung.

Fast alle Kolpinghäuser bieten:
Einzel-/Doppelzimmer sowie Wohngruppen
gemeinsame Mahlzeiten und/oder individuelle Kochmöglichkeiten
Hauskapelle und/oder Meditationsraum
Freizeiträume: Tischtennis, Billard, Kicker, Fitness, Internet, TV

Wann kommt das Wohnen in einem Kolpinghaus in Frage? Für Jugendliche zwischen 14 und 27 Jahren wenn sie
zur Schule gehen
eine Ausbildung machen
ein Studium absolvieren
einen Job haben
und nicht zu Hause wohnen können oder wollen...



Schifferkinderheim Würzburg - Lehrlings-Internat - Frankfurter Straße 122 in 97082 Würzburg

"Der Aufenthalt im Lehrlings-Internat soll den Besuch der Berufsschulen bzw. der Überbetrieblichen Kurse von Handwerkskammer oder Bau-Innung ermöglichen. Durch das enge ZusammenlebenEine abendliche Feier am Lagerfeuer unterschiedlichster Berufsgruppen beiderlei Geschlechts werden Toleranz und positives Gruppenverhalten geübt.

Im Blockschulbereich mit 23 Plätzen halten sich alternierend Schüler sog.“seltener“ Berufsgruppen ( z.B.Uhrmacher, Goldschmiede, Fotografen) sowie Strassenbauer während der Zeit ihres Berufsschulbesuches auf..Sie kommen entweder aus ganz Bayern oder aus bestimmten Regionen, zum Teil auch aus benachbarten Bundesländern.

Gemeinsamkeiten
Die Handwerkskammer Unterfranken organisiert für ihren Bereich in nahezu allen Berufsgruppen Kurse in Techniken,die prüfungsrelevant sind,aber nicht in allen Betrieben gelehrt werden. Die Kurse dauern 1-2 Wochen und sind je nach Beruf unterschiedlich in der Häufigkeit.Soziale Bindungen Auszubildende, deren Schulweg eine gewisse Zeit oder Distanz überschreitet,werden für die Kursdauer bei uns untergebracht. Die HWK verfügt dafür über 20 Plätze.

Die Bau-Innung belegt 22 Plätze mit Auszubildenden der Berufe des Bau-Hauptgewerbes,die an Pflicht-Kursen der Innung teilnehmen und deren tägliche Anreise unzumutbar wäre...