Start Jugendwohnheime in Berlin
 


Kurzübersicht der Jugendwohnheime und Gästehäuser:

Annedore-Leber-Berufsbildungswerk - Pastor-Behrens-Straße 88 in 12359 Berlin
Ausbildungswerk Kreuzberg e.V. - Köpenicker Str. 145 in 10997 Berlin
Berufsförderungswerk Berlin-Brandenburg e. V. Epiphanienweg 1 in 14059 Berlin
BJW Berlin - Jugendwohnen - Mehringdamm 107 in 10965 Berlin
Independent Living – Jugendwohnen in Pankow gGmbH Thulestraße 1 in 13189 Berlin
Jugendwohnen für Berlin und Brandenburg e.V. - Immanuelkirchstraße 20 10405 Berlin
Stockwerk e.V. - Juliushof 1 in 12051 Berlin


Annedore-Leber-Berufsbildungswerk - Pastor-Behrens-Straße 88 in 12359 Berlin

"Nach dem Krieg gründete Annedore Leber angesichts der Arbeitslosigkeit vieler Jugendlicher den Verein "Handwerker-Lehrstätten Britz e. V." und kümmerte sich aufopfernd und liebevoll um auszubildende Jugendliche. Anlässlich des 20jährigen Bestehens dieses Vereines fand im Juni 1969 eine Umbenennung in " Annedore-Leber-Ausbildungsstätten" statt.

Am 15. März 1974 wurde der Verein "Berufsbildungswerk Berlin e.V." gegründet. Die neue Einrichtung entstand auf dem Gelände der ehemaligen Annedore-Leber-Ausbildungsstätten...

Ausbildung
In unserem Berufsbildungswerk können junge Menschen mit Körper-, Sinnes-, Lern- und Mehrfachbehinderungen auf rund 450 Ausbildungsplätzen in 27 verschiedenen Berufen ausgebildet werden.

Die Ausbildung erfolgt entsprechend den Bestimmungen des Berufsbildungsgesetzes bzw. der Handwerksordnung und endet mit einer Abschlussprüfung vor der zuständigen Stelle.

Die Jugendlichen werden während der gesamten Berufsausbildung durch Ärzte, Psychologen, Sonderpädagogen und andere Fachkräfte der Rehabilitation jederzeit intensiv und kontinuierlich entsprechend dem individuellen Förderbedarf betreut...

Internatszimmer und Ausstattung
Das Berufsbildungswerk bietet heute helle, modern ausgestattete Werkstätten und Ausbildungsräume, gut eingerichtete Internatszimmer und Gemeinschaftsräume sowie eine Vielzahl von Freizeit- und Sporteinrichtungen: Einen großen Mensaraum mit Blick ins Grüne, Cafeteria, Teestube, Bücherei, Sportplatz, Sporthalle und eine Schwimmhalle, Disco und Freizeitkeller, Fahrradwerkstatt, einen jederzeit zugänglichen Computerraum, Musikkeller, Keramik- und Malwerkstatt sowie eine große Modelleisenbahnanlage..."



Ausbildungswerk Kreuzberg e.V. - Köpenicker Str. 145 in 10997 Berlin

"Unsere Wohnhäuser befinden sich in der Muskauer Straße. Dort wohnen die Jugendlichen in kleinen Wohngemeinschaften. Ebenso lebt dort ein großer Teil der Ausbilder und Sozialarbeiter, wodurch eine hohe Betreuungsdichte gewährleistet ist. Die Betreuung durch die Sozialpädagogen umfaßt wöchentlich mind. zwei verbindliche Wohngruppenbesprechungen. Darüber hinaus kann die Betreuungsintensität flexibel gehalten und nach individuellem Bedarf situativ gestaltet werden. Zusätzlich wird eine offene sozialpädagogische Betreuung an Abenden und Wochenenden angeboten. Der Wohnbereich gilt als drogen-, gewalt- und waffenfreier Lebensraum.

Die Nutzung der Freizeiträume, gemeinsame Aktivitäten und Ausflüge dienen als Einstiegsangebot, um eine Vertrauensbeziehung aufzubauen, sowie die Jugendlichen zu einer sinnvollen und bewussten Freizeitbeschäftigung zu motivieren.

Besonders Jugendlichen, denen es schwer fällt ein beraterisches Angebot anzunehmen, wird damit der Gesprächseinstieg mit den Pädagogen erleichtert...

Ferienwohnungen
Zusätzlich zu unserem Ausbildungsrestaurant Muskat erfolgt im Rahmen einer praxisnahen Ausbildung zur Fachkraft im Gastgewerbe mit dem Schwerpunkt Hauswirtschaft, die Bewirtschaftung der angebotenen Zimmer.

Helle freundliche Wohnungen mit je 2 Zimmern, Küche und Bad. in ruhiger Lage für Berlinbesucher mitten im kulturellen Zentrum Kreuzbergs. Die Zimmer sind schön und zweckmäßig eingerichtet und mit je zwei Einzelbetten ausgestattet..."



Berufsförderungswerk Berlin-Brandenburg e. V. Epiphanienweg 1 in 14059 Berlin

"Das Berufsförderungswerk Berlin-Brandenburg e. V. ist ein modernes und zukunftsorientiertes Kompetenzzentrum für berufliche Rehabilitation und Integration von Erwachsenen. Es steht Menschen offen, die sich aus gesundheitlichen Gründen beruflich neu orientieren müssen.

Sie finden uns in Berlin-Charlottenburg (Standort Berlin), in Mühlenbeck im Landkreis Oberhavel (Standort Mühlenbeck) und in Berlin-Treptow (BTZ Berlin für Erwachsene mit psychischer Behinderung)...

Das Berufsförderungswerk Halle ist ein berufliches Bildungszentrum für blinde und sehbehinderte Erwachsene. Das breite Dienstleistungsspektrum rund um das Thema Beruf und Sehen wird auch in der Geschäftsstelle am Standort Berlin des BFW Berlin-Brandenburg e. V. angeboten..

Wohnen
Ihnen stehen Einzelzimmer zur Verfügung, einige davon speziell ausgestattet für Rollstuhlfahrer/-innen oder Allergiker/-innen. Eigenes Duschbad mit WC ist selbstverständlich. Darüber hinaus bieten wir Doppelwohneinheiten oder Wohnungen (nur am Standort Mühlenbeck) an, die z. B. für Alleinerziehende mit Kind oder Bewohner/-innen mit Haustier geeignet sind. Kindertagesstätte und Schule befinden sich übrigens ganz in der Nähe.

Alle Zimmer verfügen über einen internen Telefonanschluss. Darüber hinaus gibt es am Standort Berlin einen Satellitenanschluss, am Standort Mühlenbeck einen Kabelanschluss für TV- und Rundfunkempfang. Am Standort Berlin können - soweit vorhanden - TV- und Rundfunkgeräte beim Internatsdienst ausgeliehen werden. Am Standort Mühlenbeck sind eigene Geräte mitzubringen. Für die GEZ-Anmeldung sind die Teilnehmer/-innen selbst verantwortlich...

Umschulungsplätze: 550
Internatsplätze: 150

Berufsförderungswerke:
Die Berufsförderungswerke sind soziale Dienstleistungsunternehmen zur Eingliederung von erwachsenen Menschen mit Behinderungen auf dem Arbeitsmarkt. Dazu
stellen die Einrichtungen den Betroffenen eine Vielfalt unterschiedlicher bedarfsgerechter und flexibler Leistungsangebote zur Verfügung...
Das reicht von Information und Beratung über Erprobung und Diagnostik bis hin zu Qualifizierung und Hilfen bei der
Arbeitsaufnahme in einem Betrieb. So werden berufliche Kompetenz und Selbstbewusstsein gefördert.
Die Berufsförderungswerke verstehen sich als kollegialer Partner auf dem Weg zu einer ganzheitlichen Rehabilitation.

Berufsförderungswerke nehmen Personen mit unterschiedlichen Behinderungen und Behinderungsauswirkungen auf, unabhängig von den Ursachen der gesundheitlichen Beeinträchtigung, wobei auch Mehrfachbehinderungen vorliegen können...

In 28 bundesweit vorhandenen Netzplan-Einrichtungen mit 15.000 Plätzen bieten die Berufsförderungswerke eine breite Palette von Qualifizierungsmaßnahmen an.
Den Rehabilitandinnen und Rehabilitanden stehen mehr als 180 Bildungsgänge mit anerkanntem Abschluss offen..."



BJW Berlin - Jugendwohnen - Mehringdamm 107 in 10965 Berlin

Jugendwohnen
Zunehmend wird von Jugendlichen Mobilität gefordert, wenn sie einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz suchen, eine schulische oder berufliche Qualifizierung durchlaufen. Viele sind bereit, dafür mehr als 100 Kilometer Entfernung vom Elternhaus in Kauf zu nehmen. Aber die Kosten für auswärtiges Wohnen, die Ängste, ohne die Eltern und Freunde auskommen zu müssen, verhindern sehr oft die grundsätzlich vorhandene Bereitschaft, in der Ferne das Glück zu suchen. Unter denen, die fern von zu Hause eine Ausbildung aufnehmen, kommt es überdurchschnittlich oft zu Ausbildungsabbrüchen.

Hier setzen die Angebote des Jugendwohnens im IB an. Sie bieten bezahlbare Mieten, soziale Kontakte und Freizeitmöglichkeiten, Unterstützung bei schulischen, beruflichen oder persönlichen Problemen und eine Betreuung, die die fehlenden Eltern vor Ort kompensiert.

In Wohnheimen, Wohngemeinschaften und Wohngruppen werden die jungen Menschen von erfahrenen Fachkräften begleitet, gefördert und unterstützt...

Zielgruppe
Jugendliche und junge Erwachsene, die aufgrund familiärer Probleme oder persönlicher krisenhafter Entwicklungen nicht mehr in der Herkunftsfamilie leben können.

Betreutes Jugendwohnen
Das Angebot richtet sich an junge Menschen ab 15 Jahren, die den Wunsch haben, in kleinen Gruppen mit Gleichaltrigen zusammen zu leben, die der persönlichen Förderung bedürfen und keine Rund-um-die-Uhr-Betreuung benötigen...

Die Jugendlichen bekommen Unterstützung, um den Übergang vom Heim oder der Familie in die Selbständigkeit möglichst problemlos zu schaffen....Die Betreuung kann jederzeit beginnen.

Bei einem eigenen Einkommen ist vom Gesetzgeber eine Kostenbeteiligung vorgesehen...."



Independent Living – Jugendwohnen in Pankow gGmbH Thulestraße 1 in 13189 Berlin

"Unser Angebot einer sozialpädagogisch betreuten Jugendwohngemeinschaft nach § 27 i.V.m. § 34 SGB VIII richtet sich an Jugendliche im Alter von 15 - 18 Jahren und ist eine Wohnform mit betreuungsfreien Zeiten.

Wir haben das Angebot von 2 Jugendwohngemeinschaften im Großraum Pankow, mit 6 beziehungsweise 4 Plätzen. Angegliedert sind BEW-Wohnungen.

Zentrales Element des Angebots ist das gemeinsame Wohnen und Lernen in der Gruppe. Im Rahmen von Gruppentreffen und Gruppenabenden regeln die Jugendlichen partizipatorisch ihr Zusammenleben und organisieren gemeinsame Unternehmungen und Kochabende.

Ziel des Angebots ist es, die Jugendlichen auf ein selbstständiges Leben in einer eigenen Wohnung vorzubereiten, sie bei wichtigen Schritten zum Thema berufliche Perspektive zu unterstützen und ihnen die Möglichkeit zu bieten, soziale Kompetenz im Umgang mit der Gruppe zu trainieren..."



Jugendwohnen für Berlin und Brandenburg e.V. - Immanuelkirchstraße 20 10405 Berlin

„Independent Living" bedeutet für uns übersetzt „Selbstbestimmtes Leben".
„Selbstbestimmtes" Leben ist unser Prinzip.
Dies gilt für jeden Klienten, jede Klientin, für jede Mitarbeiterin, jeden Mitarbeiter, für jeden Träger.

Dieser Leitgedanke führte die im TRÄGERVERBUND INDEPENDENT LIVING e.V. organisierten Jugendhilfeträger zusammen und prägt den Verband seit seiner Gründung. (Leitbild)

Das Prinzip „Selbstbestimmtes Leben" leitet die Träger sowohl in ihrer pädagogischen Arbeit als auch in allen anderen Bereichen ihres Handelns.

Der Independent Living – Jugendwohnen für Berlin und Brandenburg e.V. ist seit seiner Gründung im Jahr 1991 gemeinnützig anerkannt (Finanzamt für Körperschaften I in Berlin, Steuernummer (27/668/52689), da er den allgemeinen als besonders förderungswürdigen anerkannten gemeinnützigen Zweck, die Förderung der Jugendhilfe, verfolgt und umsetzt..."



Stockwerk e.V. - Juliushof 1 in 12051 Berlin

"Stockwerk e.V. ist eine Einrichtung der Jugendberufshilfe und bietet jungen Menschen kompetente Unterstützung durch optimierte Angebote in den Bereichen:

• Berufsorientierung
• Berufsvorbereitung
• ASSH
• Vorbereitung auf externe Schulabschlüsse

Unsere Stärke ist Integration.
Wir vermitteln und begleiten in Praktika, Ausbildung und Arbeit...

Innerhalb der Berufsorientierung, die auch Klärungsphase genannt wird, besteht die Möglichkeit einen Einblick in viele verschiedene Berusfelder zu erlangen. So kann schnell und effektiv herausgefunden werden, welcher Beruf zu einem passt. Es ist auch möglich, sich für das Nachholen eines Schulabschlusses zu entscheiden.

Zielgruppe: Junge Menschen ab 14 Jahre
Vermittlung: Über das zuständige Jugendamt nach §§ 13 und 27 Abs. 3 SGB VIII
Dauer: 3 bis 6 Monate
Umfang: 30 bis 40 Wochenstunden..."