Start Jugendwohnheime in Mecklenburg-Vorpommern Jugendwohnheime im Kreis Stralsund - Stralsund
 


Kurzübersicht der Jugendwohnheime und Gästehäuser:

Berufsförderungswerk Stralsund GmbH - Große Parower Straße 133 in 18435 Stralsund


Berufsförderungswerk Stralsund GmbH - Große Parower Straße 133 in 18435 Stralsund

"Das Berufsförderungswerk Stralsund (BFW) ist ein sozialer Dienstleister im Bereich der beruflichen Rehabilitation Erwachsener. Zu uns kommen Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen ihren erlernten Beruf bzw. die ausgeübte Tätigkeit nicht mehr fortführen können und sich beruflich neu orientieren müssen...

Wohnen und Service
Unsere Wohnangebote unterstützen unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch eine bedarfsgerechte Unterbringung in direkter Nähe zu ihren Lern- und Arbeitsorten.

In Abhängigkeit von den persönlichen Bedarfen stellen wir zum Beispiel rollstuhlgerechte Zimmer, Eltern-Kind-Zimmer oder Allergikerzimmer zur Verfügung und sorgen für die erforderliche technische Ausstattung der Wohnräume...

Wohnen im Internat:
Unsere Wohnangebote unterstützen Sie durch eine bedarfsgerechte Unterbringung in direkter Nähe zu ihren Lernorten. In Anhängigkeit von den persönlichen Bedarfen stellen wir zum Beispiel rollstuhlgerechte Zimmer, Eltern-Kind-Zimmer oder Allergikerzimmer zur Verfügung und sorgen für die erforderliche technische Ausstattung der Räume.

Weitere Informationen zum Wohnen in Stralsund:
möblierte Einraum-Appartments (DU/WC)
Mutter-Kind-Appartments (Wannenbad/WC)
alle Appartments mit Kühlschrank
Gemeinschaftsküche (Pantry) im Haus

In Stralsund bieten wir Ihnen auf unserem 14 Hektar großen Gelände Einzelzimmer in ruhig gelegenen Internatsgebäuden an...

Wohnen in Rostock
In Rostock bieten wir Ihnen die Möglichkeit, in angemieteten Wohnungen mit einem oder zwei Mitbewohnern/Mitbewohnerinnen zu wohnen.

Die Wohnungen sind ausgestattet mit 3 Zimmern, 1 Bad, separater Toilette, Küche, Wohnzimmer und Balkon.

Umschulungsplätze: 400
Internatsplätze: 449

Berufsförderungswerke:
Die Berufsförderungswerke sind soziale Dienstleistungsunternehmen zur Eingliederung von erwachsenen Menschen mit Behinderungen auf dem Arbeitsmarkt. Dazu
stellen die Einrichtungen den Betroffenen eine Vielfalt unterschiedlicher bedarfsgerechter und flexibler Leistungsangebote zur Verfügung...
Das reicht von Information und Beratung über Erprobung und Diagnostik bis hin zu Qualifizierung und Hilfen bei der
Arbeitsaufnahme in einem Betrieb. So werden berufliche Kompetenz und Selbstbewusstsein gefördert.
Die Berufsförderungswerke verstehen sich als kollegialer Partner auf dem Weg zu einer ganzheitlichen Rehabilitation.

Berufsförderungswerke nehmen Personen mit unterschiedlichen Behinderungen und Behinderungsauswirkungen auf, unabhängig von den Ursachen der gesundheitlichen Beeinträchtigung, wobei auch Mehrfachbehinderungen vorliegen können...

In 28 bundesweit vorhandenen Netzplan-Einrichtungen mit 15.000 Plätzen bieten die Berufsförderungswerke eine breite Palette von Qualifizierungsmaßnahmen an.
Den Rehabilitandinnen und Rehabilitanden stehen mehr als 180 Bildungsgänge mit anerkanntem Abschluss offen..."