Start Jugendwohnheime in Nordrhein-Westfalen Jugendwohnheime im Kreis Hamm - Hamm
 


Kurzübersicht der Jugendwohnheime und Gästehäuser:

Ausbildungszentrum der Bauindustrie Hamm – ABZ - Hamm Bromberger Straße 4 – 6 in 59065 Hamm


Ausbildungszentrum der Bauindustrie Hamm – ABZ - Hamm Bromberger Straße 4 – 6 in 59065 Hamm

"Das Ausbildungszentrum der Bauindustrie in Hamm / ABZ - Hamm ist eines von drei Ausbildungs-zentren des Berufsförderungswerk der Bauindustrie NRW e.V. Das ABZ - Hamm wurde 1938 als „Lehrbaustelle Westfalen“ gegründet.

Das ABZ - Hamm ist in den folgenden Bereichen der beruflichen Aus- und Weiterbildung für die Bauindustrie tätig:

ÜBERBETRIEBLICHE AUSBILDUNG
Die überbetriebliche Ausbildung ist ein traditioneller Schwerpunkt in der Bildungsarbeit des ABZ – Hamm:

dreijährigen Bauberufe:
Maurer, Beton- und Stahlbetonbauer, Trockenbaumonteur, Straßenbauer, Kanalbauer, Industrie-Isolierer, Straßenwärter, Fassadenmonteur, Bauwerksmechaniker für Abbruch und Betontrenntechnik

zweijährigen Bauberufe:
Hochbau-, Ausbau-, Tiefbau- und Isolierfacharbeiter...

Das Gästehaus
In den modern eingerichteten Gebäuden fühlen sich nicht nur die Berufsanfänger in den Bauhauptberufen wohl, sondern auch Teilnehmer an Fort- und Umschulungsmaßnahmen. Für Lehrgangsteilnehmer, die nicht täglich heim fahren können, stehen in den Internatsgebäuden 52 Zimmer mit 147 Betten zur Verfügung.

Die Räume sind mit allem nötigen Komfort ausgestattet; sie bieten ihren Bewohnern ausreichend Gelegenheit, persönlichen Geschmack zu entfalten.

Der Speiseraum
Für das leibliche Wohl der Lehrgangsteilnehmer wird überdurchschnittlich gut gesorgt. Dem Küchenpersonal stehen alle Möglichkeiten einer leistungsfähigen Großküche zur Verfügung, um schmackhafte, abwechslungsreiche Mahlzeiten zu bereiten.
Es werden ein erstes und ein zweites Frühstück, ein Mittagessen und ein Abendessen ausgegeben.
Am zweiten Frühstück und am Mittagessen können auch die Auszubildenden, die täglich nach Hause fahren, teilnehmen.

Internats- und Ausbildungsbereich sind klar getrennt. Die Ausbildung erfolgt ausschließlich in witterungsunabhängigen Arbeitshallen. Somit ist die praktische Ausbildung bei jeder Witterung gewährleistet..."