Start Jugendwohnheime in Rheinland-Pfalz Jugendwohnheime im Kreis Hamm - Hamm
 


Kurzübersicht der Jugendwohnheime und Gästehäuser:

Berufsförderungswerk Hamm GmbH Caldenhofer Weg 225 in 59063 Hamm


Berufsförderungswerk Hamm GmbH Caldenhofer Weg 225 in 59063 Hamm

"Unsere Aufgabe ist es, Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen ihren ursprünglichen Beruf jetzt oder in naher Zukunft nicht mehr ausüben können, in einem neuen Beruf auszubilden.

Eine solche so genannte berufliche Rehabilitation umfasst neben der Umschulung auch die unterstützende Arbeit gemeinsam mit Ihnen. Der harte Einschnitt durch eine plötzliche Behinderung will erst verkraftet werden, denn der Wille zum Neuanfang ist entscheidend für den Erfolg...

Unterkünfte :
Für den Zeitraum der Umschulungsmaßnahme stehen Ihnen im bfw hamm über 400 Unterkünfte in unserem Internat zur Verfügung.

Diese Unterkünfte sind möblierte Einzelzimmer mit TV-Anschluss (ohne TV-Gerät), Telefon und selbstverständlich mit Dusche und WC.

Alleinerziehende können mit ihren Kindern eines unserer 15 Apartments nutzen.

Natürlich können Sie viele persönliche Dinge, wie Pflanzen oder Bilder mitbringen, um die Wohnlichkeit Ihrer vier Wände zu erhöhen. Bitte achten Sie jedoch darauf, dass Sie mit den Möbeln, Teppich, Wänden usw. pfleglich umgehen, damit auch Ihre Nachbewohner ein schönes Zuhause überreicht bekommen...

Umschulungsplätze: 600
Internatsplätze: 485

Berufsförderungswerke:
Die Berufsförderungswerke sind soziale Dienstleistungsunternehmen zur Eingliederung von erwachsenen Menschen mit Behinderungen auf dem Arbeitsmarkt. Dazu
stellen die Einrichtungen den Betroffenen eine Vielfalt unterschiedlicher bedarfsgerechter und flexibler Leistungsangebote zur Verfügung...
Das reicht von Information und Beratung über Erprobung und Diagnostik bis hin zu Qualifizierung und Hilfen bei der
Arbeitsaufnahme in einem Betrieb. So werden berufliche Kompetenz und Selbstbewusstsein gefördert.
Die Berufsförderungswerke verstehen sich als kollegialer Partner auf dem Weg zu einer ganzheitlichen Rehabilitation.

Berufsförderungswerke nehmen Personen mit unterschiedlichen Behinderungen und Behinderungsauswirkungen auf, unabhängig von den Ursachen der gesundheitlichen Beeinträchtigung, wobei auch Mehrfachbehinderungen vorliegen können...

In 28 bundesweit vorhandenen Netzplan-Einrichtungen mit 15.000 Plätzen bieten die Berufsförderungswerke eine breite Palette von Qualifizierungsmaßnahmen an.
Den Rehabilitandinnen und Rehabilitanden stehen mehr als 180 Bildungsgänge mit anerkanntem Abschluss offen..."