Start Jugendwohnheime in Sachsen-Anhalt Jugendwohnheime im Kreis Walbeck - Walbeck
 


Kurzübersicht der Jugendwohnheime und Gästehäuser:

Jugendwohnheim Hettstedt - Adolph-Kolping-Straße 1 in 06333 Hettstedt / OT Walbeck


Jugendwohnheim Hettstedt - Adolph-Kolping-Straße 1 in 06333 Hettstedt / OT Walbeck

"Schulabgänger aus Förder- bzw. Sonderschulen und Abgänger aus Hauptschulen, die auf Grund sozialer oder schulischer Schwächen schlechte Chancen auf einen Ausbildungsplatz haben, begleiten wir zu einem erfolgreichen Abschluss in einem von 27 angebotenen Berufen.

Neben umfassender Unterstützung und einer soliden und praxisorientierten Berufsausbildung stehen vielfältige Hilfen im sozialen Bereich und in der Alltagsbewältigung zur Verfügung. Wir arbeiten nach den Maßstäben einer gemeinnützigen Einrichtung. Seit 1991 erhielten fast 1.000 junge Menschen mit Förderbedarf, Lernbehinderungen oder psychischen Handicap im Kolping-Berufsbildungswerk Hettstedt eine Erstausbildung. Über 500 wurden auf eine Berufsausbildung vorbereitet.

Bei uns kann es jeder schaffen. Ziel und Aufgabe des Kolping-Berufsbildungswerkes Hettstedt ist es, die Jugendlichen umfassend auf ihr späteres Leben vorzubereiten, zur Entwicklung ihrer Persönlichkeit und zur beruflichen und sozialen Integration beizutragen.

Die Aufnahme in unser Bildungswerk erfolgt in Absprache mit der Agentur für Arbeit. Unsere Mitarbeiter im Sozialen Dienst unterstützen Sie bei der Aufnahme und Anmeldung gern mit Rat und Tat...

Wohnheime:
Im Kolping-Berufsbildungswerk Hettstet kann man täglich in der Welt hin und her reisen, denn unsere Wohnheime sind nach 5 unserer Partnerländer auf verschiedenen Kontinenten benannt.

Philippinen
Chile
Mexico
Uganda
Nigeria

In unseren Wohnheimen gibt es insgesamt 28 Wohngruppen, hier leben die Teilnehmer in Wohngemeinschaften zusammen. Eine Wohngruppe verfügt über 4 voll ausgestattete, moderne und zweckmäßig eingerichtete Einzelzimmer und 2 Doppelzimmer mit Nasszelle, die eine private Atmosphäre der Bewohner zulassen, einen gemütlichen Gruppenraum mit TV und Stereoanlage sowie eine komfortabel ausgestattete Essküche. Differenzierte Wohnformen ermöglichen den Teilnehmern, sich stufenweise auf das zukünftige eigenverantwortliche Leben vorzubereiten.

Ein weiteres Ziel ist die Befähigung zu einer eigenverantwortlichen Lebensgestaltung durch die Förderung sozialer Kompetenzen, lebenspraktischer Fähigkieten und Stärkung der Persönlichkeit, welche den jungen Menschen die dauerhafte Integration in Beruf und Gesellschaft erleichtern. Die Wohnheime sind umschlossen von einer üppigen Grünanlage, Biotopen, Wäldern und Seen, die zum Spazieren und Verweilen einladen. Zu den Räumen der Berufschule und Ausbildung sowie den Freizeiträumen sind es nur wenige Gehminuten..."